WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT

Ettore Sottsass

Ettore Sottsass

Ettore Sottsass

img not found

Der italienische Architekt und Designer Ettore Sottsass ist für sein umfangreiches Werk bestehend aus Möbeln, Schmuck, Glas, Beleuchtungselementen und Bürodesign bekannt. Außerdem gründete er in den frühen 1980er Jahren die Memphis Group. Inspiriert von der Art-Déco- und der Pop-Art-Bewegung widmete sich Memphis der Produktion und Ausstellung farbenfroher und futuristisch gestalteter Möbelstücke und Objekte. Sottsass’ eigene Arbeiten waren bekannt für ihre Vielseitigkeit und wiesen durch den Einsatz von Ornamenten und Farben häufig eine gewisse Verspieltheit auf. Seine Olivetti-Schreibmaschine (1969), eines seiner am meisten gefeierten Designs aus grellem orangerotem Kunststoff, war in ihrer Funktionalität und ihrem innovativen Design ein Pop-Phänomen. Seine Karriere als Architekt und Designer erstreckte sich über viele Jahrzehnte und verschiedene Stilrichtungen. Die innovativen Entwürfe der Memphis Group haben die Welt des Designs auch weiterhin beeinflusst, so etwa haben sie die Arbeiten von Tom Dixon und Thomas Heatherwick inspiriert. Sottsass verstarb 2009 im Alter von 90 Jahren in Italien. Heute finden sich seine Werke unter anderem in den Sammlungen des Art Institute of Chicago, des Design Museum in London und des Museum of Modern Art in New York.

KONTAKTIEREN SIE UNS Unsere Netzwerke sind global