WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT

Gio Ponti

Gio Ponti

Gio Ponti

img not found

Gio Ponti war ein italienischer Architekt, Künstler und Designer, der besonders für seine Rolle beim Bau des Mailänder Pirelli-Hochhauses (1956–1959) bekannt war. Seine moderne Ästhetik brachte er in Gebäude, Inneneinrichtungen und Möbelstücke sowie in Wohndesign ein, basierend auf dem Glauben, dass alle Einzelteile einer Struktur in Harmonie zueinander stehen – vergleichbar mit Le Corbusiers ganzheitlichem Ansatz des modernen Wohnens. 1928 gründete der erfolgreiche Architekt und Designer Domus, ein einflussreiches Design-Magazin, welchem er für den Rest seines Lebens treu bleiben würde. Neben seinen Bauprojekten entwarf Ponti eine Reihe heute als ikonisch betrachteter Produkte wie den leichten Superleggera-Stuhl und die kurvenreiche Kaffeemaschine La Pavoni von 1948. Er war ein enthusiastischer Leiter des Wiederaufbaus nach dem Krieg und hatte großen Einfluss auf jüngere Designer wie Alessandro Mendini und Ettore Sottsass. Im Jahr 2011 war seine produktive und weitreichende Karriere Thema der Ausstellung „Expressions of Gio Ponti“ im Triennale Museum in Mailand.

KONTAKTIEREN SIE UNS Unsere Netzwerke sind global